schlüsselfertige Datenbank-Hochverfügbarkeit

Um an einem Arbeitstag einen hochverfügbaren (HA) Datenbank-Cluster in einem professionell eingerichteten, für die Hardware optimierten 2-Node RAC bereitzustellen, bietet Oracle mit dem Datenbank-Anwendungspaket (Oracle Database Appliance-ODA) eine ernstzunehmende Option.

Der Oracle Virtual Manager wird direkt auf die Hardware aufgesetzt.

Der Oracle Virtual Manager wird direkt auf die Hardware aufgesetzt.

Von Anlieferung bis zur Inbetriebnahme der Datenbank im RAC vergingen keine 8 Stunden (mit Mittagspause!).

Die ODA Server-Struktur

Die ODA Server-Struktur

Schlüssel in diesem abgestimmten System ist der Oracle Virtual Manger-OVM. Auch als ‚ODA_BASE‘ bezeichnet, wird dieser neben der ‚DOM0‘ direkt auf die Hardware aufgesetzt. Mit seinem umfangreichen Befehls-Set, dem ‚oakcli‘ (Oaracle Application Kit Command Line Interface) hält der Administrator alle zur Verwaltung benötigten Tools in der Hand.

Es ist beeindruckend, wieviel Einzelheiten von dem sonst so komplexen und zeitaufwendigen Prozess zur Einrichtung und Bereitstellung einer RAC-Umgebung, in die kompakte ‚oakcli‘ zu Prozeduren verpackt wurde.

Die Scripte sind in Python geschrieben. Log-Dateien zeigen für den technisch interessierten Administrator den kompletten Aufruf mit Parametern an.
Ein Verändern der Scripte ist nicht notwendig, und würde ausserhalb der Konzepte des Datenbank-Anwendungspaket stattfinden. Weitere technische Informationen zur ODA hier.

Nach Grund-Installation der Datenbank in die RAC-Umgebung wurde in einer zusätzlichen VM (virtuelles Gast-System) ein WebLogic-Server im Cluster mit 2 managed-Servern eingerichtet. Das dauerte noch weitere 45 Minuten.

Somit war die Datenbank mit kompletter Infrastruktur problemfrei dem End-Anwender zur Verfügung gestellt worden.

Die Konsole nach abgeschlossener Installation.

Die Konsole der DOM0 nach abgeschlossener Installation.

Das Aktualisieren, oder auch UpDate bzw. Patching genannt, vollzieht sich über die Ausführung eines Scripts. In diesem einzigen Aktualisierungs-Prozess werden

  • – BIOS,
  • – Firmware,
  • – BetriebsSystem,
  • ILOM,
  • – Grid
  • – und Datenbank

in einem Zug aktualisiert.

Durch dieses anwenderfreundliche Verwalten des gesamten Datenbank-Anwendungspaket, gewährleistet Oracle das einwandfreie Funktionieren.
Somit liegt der Aufwand eines professionell abgestimmten Datenbank-Systems nicht mehr beim Betreiber.

Veröffentlicht in Oracle Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *